SCHNELLKONTAKT WhatsApp SCHNELLKONTAKT WhatsApp

Aktuelles

 

29/03/2018 | Was ist kontrolliertes Trinken? Oster Tipp!

Bei kontrollierten Trinken muss unbedignt die Promillegrenze von 0,3 bis maximal 0,5 eingehalten werden. Kein spontanes Trinken, kontrollieres Trinken ist z.B. für einen anstehenden Geburtstag oder jetzt Ostern gedacht, stellt also eine Außnahme dar. Zwischen kontrollierten Trinken sollte eine Zeitspanne von vier Wochen sein.

Zu diesen Anlässen sollten Sie außerdem nicht zu viel Alkohol konsumieren. Eine Promillegrenze von 0,3 bis höchstens 0,5 sollte dabei nicht überschritten werden. Dies bedeutet nicht mehr als 2 Bier während eines 90 Minütigen Fussball Spiels zzg. Pause.


Das sogenannte „Muss“.

Das Muss ist die Festlegung der Trinkmenge anhand eines Trinkplanes.

Es hat sich hier bewährt 3 Zielgrößen festzulegen:

  1. a)  Wie viel Alkohol möchte ich höchstens pro Tag trinken?

  2. b)  Wie viel Alkohol möchte ich höchstens in einer Woche trinken?

  3. c)  An wie vielen Tagen pro Woche möchte ich keinen Alkohol trinken?

 

 

Schritt 1: Starbedingung schaffen

Schritt 2: Trinktagebuch führen

Schritt 3: Bilanz ziehen

Schitt 4: Informationen über Alkohl aneigen

Schritt 5: Konsumziele festlegen

Schritt 6: Kontrollstrategie des Konsums schriftlich anfertigen

Schritt 7: Belastungen analysieren und abstellen

Schritt 8: Freizeit planen, mehr Zeit für eigene Sachen

 

Oster Hausaufgabe:

Schreiben Sie sich zu Ostern, Ihre Konsumziele und den Alkoholkonsum der letzten 12 Monate auf und entwerfen einen ersten Konsumkalender/Trinktagebuch für die Zukunft. Gerne helfen wir Ihne bei der Umetzung des kontrollierten Trinken in die MPU Vorbereitung. Oft scheitern MPU Kandidaten an der nicht richtig ausgewählen Strategie des kontrollierten Trinkens. Die perfekt abgestimmte Strategie führt zum Ziel. Unsicherheiten führen zu einen negativen Gutachthen, lassen Sie sich daher durch dem MPU Anwalt beraten.

FROHE OSTERN !!
 

 

 

 

 

<< alle News anzeigen