SCHNELLKONTAKT WhatsApp SCHNELLKONTAKT WhatsApp

Aktuelles

 

12/12/2019 | Fahren ohne Fahrerlaubnis in 3 Fällen, kurze Sperrfrist - hier: Sperrfristverkürzung

Mandant, 39 Jahre, 3x Fahren ohne Fahrerlaubnis, 1500 Euro Geldstrafe -  Acht Monate Sperrfrist weil er sich schon in einer MPU-Vorbereitungsmaßnahme befindet, Verkürzung der Sperrfrist wird nun durch einen Sperrfristverkürzungsantrag beantragt. 

Nutzen Sie die Zeit der Sperrfrist. Wichtige Zeit geht verloren, wenn Sie die Maßnahmen nicht direkt nach der Tat einleiten. Ein Sperrfristverkürzungsantrag kann die Sperre erheblich reduzieren. Mit einen Sperrfristverkürzungsgutachten kann die Eignung vor den Ablauf der Sperrfrist wieder hergestellt werden.

24 Monate Sperrfrist bedeuten also nicht, 24 Monate nicht mehr den Führerschein zu erhalten. Den Nachweis der Eignung müssen Sie beweisen. Die Sperrfrist regelt der § 69a Abs. 7 StGB. Jedoch stellt ein Jurist die Bedingen dar. 

<< alle News anzeigen