SCHNELLKONTAKT WhatsApp SCHNELLKONTAKT WhatsApp

Aktuelles

 

27/03/2018 | Anordnung einer MPU aufgrund einer mündlichen Mitteilung eines Verwandten bzw. Nachbarn

Nach bereits erfolgreich abgeschlossener MPU im erhöhten Promillebereich über 1,00 Promille ordnen öfters Füherscheinstellen auftrund einer Verdachtsmeldung einer erneute MPU an. Daher gilt auch nach bestandener MPU das kontrollierte Trinken bzw. den Drogenkonsum wie im letzten Gutachten empfohlen weiter beibehalten bzw. auf Abstinenz setzen. Die Empfehlungen sind sinnvoll und sollten daher auch berücksichtigt werden. Die Führerscheinstelle gibt dann eine Frist über z.b. 3 Monate, wo der Fahrerlaubnisinhaber seine Fahrtauglichkeit unter Beweis stellen muss. 

 

 

<< alle News anzeigen